!! Kein Spielabend am 31.10.2017 !!

DEM 23. & 24.9.2017 in Bonn

DEM 23. & 24.9.2017 in Bonn

Bericht und Foto’s folgen

Ergebnis DEM vom 23.+24.09.2017

Weiterlesen

DMM-Achtel- und Viertelfinale – 09.-10. September 2017

DMM-Achtel- und Viertelfinale – 09.-10. September 2017

WES DDRN 2 steht im HALBFINALE !!

Die Sensation ist perfekt. Nach 1999 steht zum zweiten mal eine unserer Mannschaften im Finalwochenende der Deutchen Mannschftsmeisterschaften. Unsere 4 Helden qualifizierten sich im Achtelfinale in einer ausgeglichenen Gruppe für die nächste Runde. Im Viertelfinale belegten wir hinter unseren Freunden von Karlchen92 den zweiten Platz in einer sehr starken Gruppe. Es spielten Frank Bruns, Oliver Biersching, Wolfgang Jetzki und Andreas Birtigh.

Weiterlesen

10. Doko-Party – 07.07.2017

Karlchen 92 gewinnt die zehnte Auflage der Doko-Party mit +34. Insgesamt waren 38 Teilnehmer dabei. Bilder usw. ——->

Weiterlesen

!! Nicht vergessen !!

Sommerpause.
Am 20. & 27. Juni findet kein Spielabend statt.

2000. Spielrunde – 14.02.1017

In der zweiten Spielrunde erreichte Dorothee Benninghoff als erste die 2000 Runden.
Im Oktober 2004 hatte der erste Spieler (Markus „Ossi“ Scholten) die 1000 voll gemacht.
Bis heute haben 12. Spieler diese Hürde genommen.
Jetzt hat Doro eine neue Bestmarke gesetzt.
Herzlichen Glückwunsch.

Vereinsmeisterschaft 2016

Vereinsmeisterschaft 2016

In einer knappen Entscheidung am letzten Spieltag setzte sich Jörg Amerkamp (Schnitt: 7,85) durch. Er wurde zum ersten mal Vereinsmeister. Auf dem zweiten Platz landete Carsten Matthiessen (7,46) vor Michael Schwarz (7,34). Den Solo-Pokal gewann Frank Verbeet (4,70) vor Werner Kiewitz (4,07).
Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch.

Weiterlesen

16. Hermann-Baaken-Pokal – 18.11.2016

16. Hermann-Baaken-Pokal  –  18.11.2016

Erster wurde Andreas Birtigh (+52) vor Rolf Meyer (+49) und Frank Bruns (+43).
15 Spieler kämpften in 2 Runden um den Titel.

7 gewonnene Soli in einer Runde

Am 08.11.2016 spielte Kiwi in der 2. Runde einen gewonnenen Bubensolo als Pflichtsolo mit + 12 Punkten.
Danach folgten in der gleichen Runde sechs weitere gewonnen Lustsolos:
Bubensolo + 12, Bubensolo + 12, Damensolo + 9, Ass-Solo + 15, Damensolo + 15, Ass-Solo + 9.
Somit erspielte er sich nur mit den Solos + 84 Punkte. Beendet wurde die Runde mit + 81 Punkten, lief nicht wirklich gut ;-).

Endlich mal wieder ein Schwarzsolo

Dienstag am Spielabend war es wieder soweit. Nachdem ich Georg zuerstmal „angekackt“ habe, weil er kurz vor Schluss ne 11 Trumpf Restanze in einen unsicheren (aber gewonnenen) Solo umwandeltet, wurde ich kurz darauf vorgeführt.

Weiterlesen