15.01.2011 Ranglistenturnier Mülheim

100 Teilnehmer

Beim ersten Ranglistenturnier des Jahres waren wir mit 6 Startern vertreten.

1. Jürgen Krüger +104 BN FURH
2. Helmut Flieger +96 W KD
3. Kai Schöler +90 BOT DKC
. . .
13. Rolf Meyer +53 WES DDRN
18. Dorothee Benninghoff +48 WES K92
19. Jörg Amerkamp +46 WES DDRN
20. Hermann Baaken +45 WES K92
21. Dieter Frost +43 WES K92
32. Dirk Hörnemann +24 WES DDRN
42. Wolfgang Jetzki +9 WES DDRN
52. Klaus-Dieter Herbst -2 WES K92
53. Markus Scholten -3 WES DDRN
86. Thomas Willmann -46 WES K92
96. Heiner Müller -90 WES DDRN

16.01.2011 Ranglistenturnier in Kamp-Lintfort

88 Teilnehmer

1. Ralf Schmidt +125 BOT DKC
2. Sascha Hantschel +116 BOT DKC
3. Thomas Willmann +109 WES K92
. . .
18. Dieter Frost +38 WES K92
20. Dorothee Benninghoff +35 WES K92
25. Jürgen Schützendorf +27 WES K92
29. Hermann Baaken +19 WES K92
44. Heiner Müller -5 WES DDRN
53. Rolf Meyer -13 WES DDRN
64. Jörg Amerkamp -29 WES DDRN
80. Markus Scholten -62 WES DDRN
82. Klaus-Dieter Herbst -63 WES K92

25.01.2011 Jahreshauptversammlung 2011

Bei den Wahlen wurde der Vorstand bestätigt. Am längsten diskutierten die Versammlung die Entwicklung der Mitgliederzahlen und die daraus abzuleitenden Maßnahmen in der Zukunft. Axel Eimers wird die Werbung über die Zeitungen forcieren. Rolf Meyer wird in Doko-Foren im Netz Eintragungen vornehmen. Im Spiellokal und im Versicherungsbüro (Innenstadt) von Ingo Egerlandt sollen Daueraushänge angebracht werden.

12./13.02.2011 1. & 2. Spieltag Bundesliga in Kamp-Lintfort

Ein sehr guter Start in die Bundesligasaison 2011. Mit 7 Wertungspunkten liegen wir in der Ligatabelle auf dem zweiten Platz.

Ergebnis vom 12.02.2011

1. WES K92/DDRN +80 4 WP
2. MH/DU FUKS/ZHN +32 3 WP
3. MI/F CMDF/SGCB -32 2 WP
4. MZ DR -80 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (+85 / 4 Runden), Thomas Willmann (-37/4), Klaus-Dieter Herbst (+18/4) und Guido Frieters (+14/4)

Ergebnis vom 13.02.2011

1. MI/F CMDF/SGCB +123 4 WP
2. WES K92/DDRN +27 3 WP
3. MH/DU FUKS/ZHN -45 2 WP
4. MZ DR -105 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (-3 / 4 Runden), Thomas Willmann (+90/4), Markus Günther (-33/4), Klaus-Dieter Herbst (-14/2) und Guido Frieters (-13/2)

27.02.2011 Ranglistenturnier: 2. Niederrhein Pokal in Wesel

Nach 2008 richteten wir unser zweites Ranglistenturnier aus. Dies endete mit einem Dreifachtriumph für unsere Freunde aus Kamp-Lintfort. Mit den Plätzen 9, 16, 17 und 18 waren unsere Start ebenfalls im vorderen Starterfeld platziert.

v.l. Dorothee Benninghoff, Markus Günther, David Schmellenkamp
Typische Handbewegung eines Doppelkopfspielers … 
1. Markus Günther +153 WES K92
2. David Schmellenkamp +96 WES K92
3. Dorothee Benninghoff +88 WES K92
4. Wilfried Hegewald +77 SU MOBU
5. Erwin Bössel +75 K 1DCK
6. Katharina Buchhalla +69 OHA BURG
7. Christian Bolik +64 MH FUKS
8. Klaus-Dieter Herbst +57 WES K92
9. Rolf Meyer +55 WES DDRN
10. Jerome Grudda +52 E GD88
11. Friedhelm Wollermann +52 BS 1DDC
12. Andreas Vonrüden +52 W KD
13. Hermann Birkenfeld +44 RS BERG
14. Ralf Ponto +43 HL DC
15. Karl-Heinz Stenck +36 o.V.
16. Werner Kiewitz +36 WES DDRN
17. Werner Köhler +35 WES DDRN
18. Heiner Müller +35 WES DDRN
19. Hans-Dieter Fischer +30 BS 1DDC
20. Michael Müller +25 HB EBDC
20. Elmar Schmitz +25 BN FURH
22. Marcus Weber +18 HB EBDC
23. Thomas Bucksteeg +18 o.V.
24. Hildegard Steinki +13 D DRAD
25. Birte Hegewald +13 SU MOBU
26. Mireile Bössel +13 K 1DCK
27. Jürgen Dickescheid +11 WI DCKN
28. Carsten Ploog +10 HH FUBU
29. Wolfgang Jetzki +9 WES DDRN
30. Hermann Baaken +8 WES K92
31. Hermann Hautkappe +6 HRO ED
32. Viola Holberg +4 HH FUBU
33. Peter Birkenfeld +3 o.V.
34. Norbert Röhn +1 ESW DFB
34. Renate Strömer +1 K 1DCK
36. Jörg Amerkamp +1 WES DDRN
37. Denis Schelm 0 NOM BGS
38. Thomas Wältermann -1 E GD88
39. Torsten Bellmer -3 HRO ED
40. Christop Gröger -6 MG 1MDV
41. Tanja Mölders -8 WES K92
42. Gerd Mallon -11 D DRAD
43. Wolfgang Geister -13 EE DIAL
44. Christa Ehm -18 MH FUKS
45. Helmut Flieger -20 W KD
46. Dirk Hörnemann -23 WES DDRN
47. Kristiane Herbertz -23 D DRAD
48. Christine Venzke -25 D DRAD
49. Hartmut Dargel -27 GM RADE
49. Hilde Storp -31 DU ZHN
51. Axel Schmeller -33 D DRAD
52. Luzie Kawaters -34 E GD88
53. Friedrich Horst -35 F SGCB
54. Erich Liebing -42 OF DV81
55. Jürgen Krüger -45 BN FURH
56. Peter Tkotz -46 MH FUKS
57. Angela Marxein -47 E GD88
58. Michael Lehmann -49 MS DCM
59. Hugo Heister -54 o.V.
60. Günter Reinold -58 EE DIAL
61. Thomas Kubis -66 WES DDRN
62. Thorsten Loossen -72 o.V.
63. Manfred Brendjes -76 o.V.
64. Wolfgang Staab -79 D DRAD
65. Julia Schwarz -86 o.V.
66. Jörg Hegewald -91 SU MOBU
67. Siegfried Bruns -102 o.V.
68. Pierre Duchow -104 HRO ED

12./13.03.2011 3. & 4. Spieltag Bundesliga in Münster

Nach 7 Punkten am ersten Doppelspieltag konnte unsere Spielgemeinschaft am zweiten 6 Punkte nachlegen. In der Tabelle bedeutet das den vierten Platz von 16 Mannschaften.

Ergebnis vom 12.03.2011

1. W/GM KD/RADE +168 4 WP
2. B GÖRE/FUEX +38 3 WP
3. WES K92/DDRN -50 2 WP
4. MS DCM -156 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (+68 Punkte / 2 Runden), Thomas Willmann (-45/2), Markus Günther (+35/4), Jürgen Schützendorf (-53/4) und Ralf Wallutis (-55/4)

Ergebnis vom 13.03.2011

1. WES K92/DDRN +68 4 WP
2. W/GM KD/RADE +38 3 WP
3. B GÖRE/FUEX +28 2 WP
4. MS DCM -134 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (+49 Punkte / 4 Runden), Thomas Willmann (+2/4), Markus Günther (-62/4), Jürgen Schützendorf (-19/2) und Ralf Wallutis (+98/2)

19.03.2011 Ranglistenturnier in Celle

92 Teilnehmer

1. Rolf Behrens +107 BS CBDF
2. Alfred Beinlich +69 LG FLLG
2. Hanno Buttke +69 H DC
. . .
11. Klaus-Dieter Herbst +54 WES K92
73. Heiner Müller -33 WES DDRN

20.03.2011 Ranglistenturnier in Hannover

76 Teilnehmer

1. Ralf Schierbaum +112 NOM BGS
2. Michael Eggers +98 AC DCC
3. Andreas Dieckmann +83 STD 1DVC
. . .
24. Heiner Müller +27 WES DDRN
32. Dorothee Benninghoff +15 WES K92
50. Klaus-Dieter Herbst -15 WES K92

02.04.2011 Ranglistenturnier in Berlin

40 Teilnehmer

1. Klaus-Thomas Mahnert +125 DA JA80
2. Klaus-Dieter Herbst +84 WES K92
3. Christian Matheus +75 B FUEX
. . .
24. Heiner Müller +27 WES DDRN
32. Dorothee Benninghoff +15 WES K92
50. Klaus-Dieter Herbst -15 WES K92

03.04.2011 Ranglistenturnier in Berlin

40 Teilnehmer

1. Rüdiger Ruepp +60 HRO ED
2. Michael Steinke +58 B FUEX
3. Gerald Pfleger +56 HH FUBU
. . .
33. Klaus-Dieter Herbst -27 WES K92

09./10.04.2011 Regionalmeisterschaft West in Kamp-Lintfort

96 Teilnehmer (36 Qualifikationsplätze)
Von den sieben Teilnehmern haben sich Markus Scholten und Dirk Hörnemann einen direkten Startplatz für die Deutsche Meisterschaft 2011 in Darmstadt erspielt. Rolf Meyer und Wolfgang Jetzki belegen gute Nachrückerplätze. Glückwunsch auch an die qualifizierten von WES K92.

1. Markus Kasper +250 MS DCM
2. Manfred Potratz +196 MK FUX
3. Mario Krinke +164 MI CMDF
. . .
17. Hermann Baaken +78 WES K92
27. Markus Scholten +53 WES DDRN
32. Dirk Hörnemann +32 WES DDRN
39. Rolf Meyer +14 WES DDRN
42. Wolfgang Jetzki +13 WES DDRN
45. Jörg Amerkamp -4 WES DDRN
54. Werner Kiewitz -18 WES DDRN
61. Klaus-Dieter Herbst -32 WES K92
65. Heiner Müller -41 WES DDRN

15.04.2011 14. Weseler Stadtmeisterschaft

v.l.: Dorothee Benninghoff, Jörg Amerkamp, Heiner Müller
1. Jörg Amerkamp +98 WES DDRN
2. Dorothee Benninghoff +98 WES K92
3. Heiner Müller +95 WES DDRN
4. Luzie Kawaters +90 WES GD88
5. Axel Eimers +69 WES DDRN
6. David Schmellenkamp +67 WES K92
7. Hans Böhnisch +59 WES K92
8. Ulrike Häßler +57 WES K92
9. Axel Arnstadt +56 o.V.
10. Frank Bruns +48 WES DDRN
11. Markus Scholten +47 WES DDRN
12. Werner Kiewitz +32 WES DDRN
13. Veit Coenen +31 o.V.
14. Wolfgang Jetzki +29 WES DDRN
15. Ulrich Enkrott +28 o.V.
16. Marcus Uhlig +27 o.V.
17. Klaus-Dieter Herbst +27 WES K92
18. Karl-Heinz Stenck +21 o.V.
19. Ursula Ahaus +21 o.V.
20. Elke Seegel +18 WES K92
21. Dieter Biersching +13 o.V.
22. Marga Egberding +12 o.V.
23. Jörg Filges +12 o.V.
24. Johannes Evers +8 o.V.
25. Lars Emde +4 o.V.
26. Thomas Kubis -15 WES DDRN
27. Friedrich Tegründe -16 o.V.
28. Anna Ortkamp -22 o.V.
29. Mary Wesselmann -26 o.V.
30. Rudolf Ellerkamp -26 o.V.
31. Rolf Meyer -31 WES DDRN
32. Kirsten Jandt -32 o.V.
33. Erich Wengerter -34 o.V.
34. Oliver Biersching -35 WES DDRN
35. Michael Schwarz -36 WES DDRN
36. Thomas Zimmermann -36 WES K92
37. Carsten Schnorr -37 o.V.
38. Hugo Heister -42 o.V.
39. Manfred Brendjes -45 WES DDRN
40. Monika Dyllong -52 o.V.
41. Steffen Roski -54 o.V.
42. Herbert Wilhelmsen -58 o.V.
43. Sophie Kruse -61 o.V.
44. Heinz Leutung -67 o.V.
45. Renate Artmannselm -70 E GD88
46. Siegfried Bruns -73 o.V.
47. Dorothea Evers -91 o.V.
48. Ingo Egerlandt -108 WES DDRN

01.05.2011 Vorrunde DMM

Beide Mannschaften haben das Achtelfinale erreicht.

Ergebnis Gruppe 10 in Wesel

1. WES K92 II +85
2. WES DDRN I +35
3. K 1DCK I -55
4. SU MOBU I -65

Es spielten: Oliver Biersching (+17 / 2 Runden), Markus Scholten (+30), Dirk Hörnemann (-45), Axel Eimers (+22) und Frank Bruns (+11 / 2 Runden)

Ergebnis Gruppe 11 in Mülheim

1. D DRAD I +184
2. WES DDRN II +52
3. MH FUKS I -58
4. DU ZHN I -178

Es spielten: Heiner Müller (+32), Jörg Amerkamp (+29), Rolf Meyer (-28) und Wolfgang Jetzki (+19)

14./15.05.2011 5. & 6. Spieltag Bundesliga in Braunschweig

Es wurden sechs weitere Punkte eingefahren.

Ergebnis vom 14.05.2011

1. WES K92/DDRN +159 4 WP
2. BOT/E DKC/GD88 +53 3 WP
3. BS 1DDC/CBDF -99 2 WP
4. M DDUL -113 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (-27 Punkte / 2 Runden), Hermann Baaken (+21/4), Markus Günther (+12/4), Jürgen Schützendorf (+95/4) und Klaus-Dieter Herbst (+58/4)

Ergebnis vom 15.05.2011

1. BOT/E DKC/GD88 +100 4 WP
2. M DDUL +2 3 WP
3. WES K92/DDRN -36 2 WP
4. BS 1DDC/CBDF -66 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (-7 Punkte / 2 Runden), Hermann Baaken (-60/4), Markus Günther (+54/2), Jürgen Schützendorf (+16/4) und Klaus-Dieter Herbst (-39/4)

22.05.2011 Ranglistenturnier in Braunschweig

58 Teilnehmer

1. Torsten Bellmer +132 HRO ED
2. Eva Berkau +111 NOM BGS
3. Rainer Schlenker +110 BS NON
. . .
11. Heiner Müller +77 WES DDRN
44. Dorothee Benninghoff -26 WES K92

28.05.2011 Ranglistenturnier in Lüneburg

80 Teilnehmer

1. Sven-Gunnar Berger +97 BS NON
2. Reinhard Gemünd +94 H MAZO
3. Günter Reinold +92 EE DIAL
. . .
21. Klaus-Dieter Herbst +12 WES K92

29.05.2011 Ranglistenturnier in Hamburg

80 Teilnehmer

1. Torsten Spieth +117 LG LÜLÜ
2. Norbert Göttsch +111 HL DC
3. Hans-Dieter Fischer +110 BS 1DDC
. . .
10. Klaus-Dieter Herbst +68 WES K92

04.06.2011 Ranglistenturnier in Bonn

44 Teilnehmer

1. Rainer Hungenberg +134 o.V.
2. Andreas Vonrüden +99 W KD
3. Michael Hartel +80 S JUNK
. . .
12. Klaus-Dieter Herbst +34 WES K92
23. Dorothee Benninghoff -3 WES K92

11.06.2011 Ranglistenturnier in Eschweiler

44 Teilnehmer

1. Rolf-Dieter Herwig +97 KS FUKS
2. Rainer Otto +86 NOM BGS
3. Hermann Baaken +78 WES K92
. . .
5. Jürgen Schützendorf +68 WES K92
15. Klaus-Dieter Herbst +29 WES K92

12.06.2011 Ranglistenturnier in Kassel

48 Teilnehmer

1. Kai Bertram +101 DA JA80
2. Hermann-Joachim Krybus +101 CE CEFÜ
3. Dagmar Sanker +75 RS BERG
. . .
36. Klaus-Dieter Herbst -32 WES K92

17.06.2011 4. Doko-Party WES DDRN & WES K92

Zur vierten Doko-Party trafen sich 20 Spieler (8 von WES K92) bei uns in Wesel. Nach dem Essen wurden zwei Runden gespielt. Den Vereinsvergleich gewannen unsere Gäste aus Kamp-Lintfort mit +41. Damit steht es in der Gesamtwertung unentschieden. In der Einzelwertung gewannen Verena Vonrüden (WES K92) und Dirk Hörnemann (WES DDRN) mit jeweils +61. Im nächsten Jahr spielen wir wieder in Kamp-Lintfort.

Der Spaß kam nicht zu kurz. V.l.: Jörg Amerkamp, Dorothee Benninghoff, Wolfgang Jetzki, Hermann Baaken

18.06.2011 Ranglistenturnier in Schlieben

76 Teilnehmer

1. Hermann-Joachim Krybus +134 CE CEFÜ
2. Werner Quensel +97 HBS 1HDV
3. Enrico Wenzel +93 M LUSO
. . .
28. Klaus-Dieter Herbst +18 WES K92

19.06.2011 Ranglistenturnier in Berlin

84 Teilnehmer

1. Dirk Weber +113 BS CBDF
2. Klaus-Peter Werner +88 EE DIAL
3. Jürgen Eich +80 B DTAS
. . .
79. Klaus-Dieter Herbst -70 WES K92

25.06.2011 Ranglistenturnier in Rostock

72 Teilnehmer

1. Mario Löffelholz +83 M DDUL
2. Andreas Richteweg +69 H DC
3. Reinhard Gemünd +67 H MAZO
. . .
65. Klaus-Dieter Herbst -62 WES K92

25.06.2011 Ranglistenturnier in Lübeck

68 Teilnehmer

1. Elmar Wimmelmann +98 BS 1DDC
2. Olaf Nieder +85 ESW DFB
3. Tanja Groß +79 H MAZO
. . .
52. Klaus-Dieter Herbst -35 WES K92

02.07.2011 Ranglistenturnier in Stuttgart

52 Teilnehmer

1. Tim Marx +98 MZ DR
2. Albert Helmchenr +75 M LUSO
3. Georg Rabe +70 MZ DR
. . .
49. Klaus-Dieter Herbst -73 WES K92

03.07.2011 Ranglistenturnier in Stuttgart

48 Teilnehmer

1. Falk Seliger +102 M DDUL
2. Doris Messinger +94 MZ DR
3. Horst Griffaton +71 ESW DFB
. . .
35. Klaus-Dieter Herbst -29 WES K92

30.07.2011 Ranglistenturnier in München

68 Teilnehmer

1. Doris Messinger +108 MZ DR
2. Eckehard Reinhold +92 M DDUL
3. Klaus-Dieter Herbst +82 WES K92

31.07.2011 Ranglistenturnier in München

60 Teilnehmer

1. Frank Wermuth +90 HBS 1HDV
2. Rainer Otto +80 NOM BGS
3. Hermann-Joachim Krybus +76 CE CEFÜ
. . .
41. Klaus-Dieter Herbst -16 WES K92

06.08.2011 Ranglistenturnier in Hannover

88 Teilnehmer

1. Gisela Zündel +118 KS OBW
2. Karin Wimmelmann +97 BS 1DDC
3. Kristiane Herbertz +94 D DRAD
. . .
86. Klaus-Dieter Herbst -86 WES K92

07.08.2011 Ranglistenturnier in Osterhode

52 Teilnehmer

1. Reinhard Gemünd +100 H MAZO
1. Johannes Senkowski +100 M DDUL
3. Thomas Berger +74 BS CBDF
. . .
16. Klaus-Dieter Herbst +28 WES K92

20.08.2011 Ranglistenturnier in Braunschweig

84 Teilnehmer

1. Hermann-Joachim Krybus +119 CE CEFÜ
2. Sylvia Kästner +103 HH FUBU
3. Uwe Herrmann +101 o.V.
. . .
9. Klaus-Dieter Herbst +75 WES K92

21.08.2011 Ranglistenturnier in Braunschweig

120 Teilnehmer

1. Anja Hennke +166 GF HANK
2. Ralf Schierbaum +119 NOM BGS
3. Tanja Groß +113 H MAZO
. . .
56. Klaus-Dieter Herbst +0 WES K92

22.08.2011 Ein neuer Doko-Stern

Um 10:10 Uhr erblickte Lias das Licht der (Doko-) Welt. Mit 53cm und 3710g bringt er alle Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Doko-Karriere mit. Wir gratulieren unseren Vereinsmitgliedern Ina Moll und Arne Kolkmann zur Geburt. Alles Gute für Euch drei.

Lias

27.08.2011 Ranglistenturnier in Frankfurt

80 Teilnehmer

1. Tim Marz +102 MZ DR
2. Panagiotis Pappas +78 F BIFÜ
3. Hans-Peter Gompf +71 DA JA80
. . .
23. Jürgen Schützendorf +35 WES K92
73. Klaus-Dieter Herbst -66 WES K92

10.09.2011 Achtelfinale DMM

Leider mussten wir unsere zweite Mannschaft zurückziehen.

v.l.: F. Bruns, O. Biersching, A. Eimers, D. Hörnemann

 

Fröhliche Runde 

 

Ergebnis Gruppe 4 in Braunschweig

1. BOT DKC I +156
2. WES K92 I +76
3. HBS 1HDV I -102
4. WES DDRN I -130

Es spielten: Oliver Biersching (-48), Dirk Hörnemann (+8), Axel Eimers (+59) und Frank Bruns (-149)

24./25.09.2011 Deutsche Einzelmeisterschaft in Darmstadt

176 Teilnehmer
Im letzten Spiel der Meisterschaft ist Markus Scholten noch aus den ersten 32 Plätzen herausgerutscht. Schade. Glückwunsch an die Kamp-Lintforter Dieter Frost & Thomas Willmann zur direkten Qualifikation für die DEM 2012.

1. Matthias Stade +184 OF DV81
2. Dominik Stopka +164 MI CMDF
3. Ralf Schmidt +151 BOT DKC
. . .
28. Dieter Frost +79 WES K92
30. Thomas Willmann +74 WES K92
35. Markus Scholten +70 WES DDRN
83. Dorothee Benninghoff +11 WES K92
95. Dirk Hörnemann -2 WES DDRN
104. Jürgen Schützendorf -19 WES K92
168. Rolf Meyer -118 WES DDRN

14.10.2011 11. Hermann Baaken Pokal

Platz Spieler Runde 1 Runde 2 Punkte
1 Axel Eimers +47 +44 +91
2 Thomas Kubis +31 +49 +80
3 Werner Kiewitz +47 -18 +29
4 Manfred Brendjes -5 +12 +7
5 Dorothee Benninghoff -9 +14 +5
6 Jörg Amerkamp +7 -8 -1
7 Markus Scholten +5 -11 -6
8 Dirk Hörnemann -17 -1 -18
9 Rolf Meyer -9 -37 -46
10 Michael Schwarz -61 -8 (-6) -69
11 Frank Bruns -43 (+7) -30 -73
v.l.: W. Kiewitz, A. Eimers, T. Kubis

08./09.10.2011 7. & 8. Spieltag Bundesliga in Bonn

Mit zwei mal drei Wertungspunkten liegen wir in der Tabelle vor dem letzten Doppelspieltag an zweiter Stelle.

Ergebnis vom 08.10.2011

1. BS NON +290 3 WP (-1 Punkt wegen Verspätung)
2. WES K92/DDRN -50 3 WP
3. BN FURH -68 2 WP
4. F BIFÜ/JAN -172 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (+18 Punkte / 4 Runden), Hermann Baaken (-27/4), Thomas Willmann (-52/4), Jürgen Schützendorf (-54/2) und Ralf Wallutis (+65/2)

Ergebnis vom 09.10.2011

1. BS NON +189 4 WP
2. WES K92/DDRN +49 3 WP
3. BN FURH -91 2 WP
4. F BIFÜ/JAN -147 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (-20 Punkte / 4 Runden), Hermann Baaken (+33/4), Thomas Willmann (+18/2), Jürgen Schützendorf (+22/4) und Ralf Wallutis (-4/2)

22.10.2011 Ranglistenturnier in Offenbach

44 Teilnehmer

1. Horst Kildau +79 F JAN
2. Markus Schwarz +65 o.V.
3. Winfried Kesselring +64 F SGCB
. . .
28. Klaus-Dieter Herbst -13 WES K92

23.10.2011 Ranglistenturnier in Offenbach

40 Teilnehmer

1. Hans-Peter Gompf +112 DA JA80
2. Hans-Jürgen Kümmet +100 F BIFÜ
3. Klaus-Thomas Mahnert +99 DA JA80
. . .
22. Klaus-Dieter Herbst -7 WES K92

29.10.2011 Ranglistenturnier in Oldenburg

88 Teilnehmer

1. Jürgen Eich +137 B DTAS
2. Hermann Birkenfeld +98 RS BERG
3. Willi Raker +96 OL AF
. . .
75. Klaus-Dieter Herbst -50 WES K92

30.10.2011 Ranglistenturnier in Bremen

120 Teilnehmer

1. Joachim Fritz +117 HB EBDC
2. Rolf-Dieter Herwig +114 KS FUKS
3. Marcus Weber +110 HB EBDC
. . .
48. Klaus-Dieter Herbst +10 WES K92
78. Dorothee Benninghoff -17 WES K92

12.11.2011 Ranglistenturnier in Mainz

64 Teilnehmer

1. Tim Marx +74 MZ DR
2. Frank Ober +58 M DDUL
3. Iris Ostler +53 NOM BGS
. . .
4. Klaus-Dieter Herbst +50 WES K92

13.11.2011 Ranglistenturnier in Darmstadt

60 Teilnehmer

1. Michael Eggers +115 AC DCC
2. Olaf Reintjes +80 E GD88
3. Hans-Peter Gompf +77 DA JA80
. . .
44. Klaus-Dieter Herbst -22 WES K92

19./20.11.2011 9. & 10. Spieltag Bundesliga in Darmstadt

DEUTSCHER MEISTER 2011: WES K92 & WES DDRN In einem an Spannung nicht zu überbietenden Finale sicherte sich unsere Spielgemeinschaft den Bundesligatitel 2011. Insgesamt haben 8 Spieler zu diesem Erfolg beigetragen.

Die Einzelergebnisse: Markus Scholten +146 / 30 Runden Hermann Baaken -5 / 22 Thomas Willmann +59 / 24 Klaus-Dieter Herbst +23 / 12 Jürgen Schützendorf +76 / 26 Markus Günther +11 / 22 Guido Frieters +18 / 9 Ralf Wallutis +98 / 15

Ergebnis vom 19.11.2011

1. WES K92/DDRN +88 4 WP
2. DA JA80 +24 3 WP
3. OHA/HB BURG/EBDC +2 2 WP
4. BS/H NON/MAZO -114 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (-3/2 Runden), Guido Frieters (+35/2), Hermann Baaken (-2/4), Ralf Wallutis (-24/2), Jürgen Schützendorf (-1/2) und Thomas Willmann (+83/4)

Ergebnis vom 20.11.2011

1. WES K92/DDRN +91 4 WP
2. DA JA80 +89 3 WP
3. BS/H NON/MAZO -37 2 WP
4. OHA/HB BURG/EBDC -143 1 WP

Es spielten: Markus Scholten (-14/2), Markus Günther (+5/4), Guido Frieters (-18/1), Jürgen Schützendorf (+70/4), Hermann Baaken (+30/2) und Ralf Wallutis (+18/3)

Die Abschlusstabelle:

Platz Mannschaft Siegpkt. Spielpkt.
1 WES K92/WES DDRN 33 +426
2 BS NON 32 +1152
3 W KD/GM RADE 32 +829
4 MH FUKS/DU ZHN 28 +616
5 BN FURH 28 +207
6 B GÖRE/B FUEX 27 +383
7 MI CMDF/F SGCB 26 +286
8 F BIFÜ/F JAN 26 +131
9 DA JA80 26 -47
10 BOT DKC/E GD88 25 -51
11 MS DCM 24 -228
12 BS 1DDC/BS CBDF 22 -184
13 MZ DR 21 -283
14 OHA BURG/HB EBDC 18 -1135
15 M DDUL 17 -705
16 BS NON/H MAZO 14 -1397

Ein „Augenzeugenbericht“ von Markus „Ossi“ Scholten:

Ein Traum wird wahr!

Es ist Februar 2011 und die neue Bundesligasaison beginnt. Wie auch im letzten Jahr besteht unser Bundesligakader aus folgenden 8 Spielern:

  • Hermann Baaken
  • Guido Frieters
  • Markus Günther
  • Klaus Dieter Herbst
  • Markus („Ossi“) Scholten
  • Jürgen („der Lange“) Schützendorf
  • Ralf („Wallu“) Wallutis
  • Thomas Willmann

Wir haben beim ersten Spieltag ein Heimspiel und treten gegen Mainz Mülheim/Duisburg und Minden/Frankfurt an. Am Samstag können wir dann den Heimvorteil voll ausnutzen und fahren mit + 80 Punkten den Tagessieg und somit 4 Siegpunkte ein. Am Sonntag läuft es dann nicht ganz so ideal, immerhin auch noch + 27 und 3 Spielpunkte. Somit gibt es für das erste Wochenende 7 Punkte. Saisonstart geglückt, dieses Jahr greifen wir an. In der Tabelle stehen wir punktgleich mit Frankfurt und Berlin auf Platz 2.

Zum zweiten Doppelspieltag geht es im März nach Münster, wo außer dem Gastgeber noch Berlin und Wuppertal/Rade auf uns warten. Der Samstag verläuft eher mäßig mit –50 Spiel- und nur 2 Siegpunkten. Auch der Stand am Sonntag nach der dritten Runde ist nicht gerade viel versprechend. 1. Berlin mit + 68, 2. W/GM mit + 26, 3.Wir mit –38 und 4. der Gastgeber Münster mit -56. Aber dann kommt die 4 Runde und unsere beiden W’s Ralf Wallutis und Thomas Willmann sind nicht zu bremsen… Beide erspielen zusammen über 100 Punkte (ok 101 um genau zu sein) und Markus & Markus bringen auch noch mal 5 Gute mit, macht zusammen + 106. Mit diesem Endspurt erreichen wir mit + 68 knapp vor Wuppertal (+38) und Berlin (+28) den ersten Platz und somit die heiß ersehnten 4 Punkte. In der Tabelle stehen wir mit 13 Punkten einen Punkt hinter Frankfurt und punktgleich mit Wuppertal und Braunschweig auf Platz 4.

Nach diesem Erfolg werden erstmals die Ziele höher gesteckt: Wir wollen aufs Treppchen!

Es wird Mai, und wir fahren nach Braunschweig (1DDC/CBDF). Dort treffen wir außerdem noch auf Bottrop und München. Am Samstag starten wir erstmal wieder bescheiden aber wir katapultieren uns noch mit + 120 aus der 4. Runde mit + 159 auf den ersten Platz und fahren die 4 Siegpunkte ein. Am Sonntag läuft es dann aber leider genau andersherum. Wir starten gut mit + 34 in der ersten Runde. In der zweiten Runder immerhin noch + 1, aber die dritte Runde ist mit – 67 eher suboptimal so dass wir zusammen mit der 4 Runde (-4) auf -36 Punkte kommen, was Platz 3 und somit (nur) 2 Siegpunkte bedeutet. In der Tabelle liegen wir nun mit 19 Siegpunkten punktgleich mit Frankfurt und einen Punkt hinter Wuppertal auf Platz 3.

So, Treppchen erreicht, mal schauen, was noch geht…

Am 4. Spieltag Aufbruch nach Bonn (Übernachtung bei Wallu, also mach schon mal den Kamin an) zur Hammergruppe mit dem 2, 3, 4 und 6 der Tabelle. An diesem Wochenende werden die Weichen für den Titelkampf gestellt.

Unser Navi hat uns (im Gegensatz zu dem Navi von BS NON) vor dem Stau auf der A 3 gewarnt, so dass wir dank der Alternativroute überpünktlich um kurz vor 10 Uhr am Spiellokal waren. Dort war dann schon der Gastgeber und kurz danach treffen auch die Frankfurter ein, aber wo ist Braunschweig? Ein Anruf kommt, dass diese im Stau stehen und es noch dauern wird. Das Schiedsgericht muss also tagen. Da wir fair sein wollen, räumen wir den Braunschweigern 1 ½ Stunden Karenzzeit ein. Also wenn bis 12 Uhr abzusehen ist, dass sie bald kommen, dann werden wir warten und ansonsten müssen wir als Dreiergruppe starten. Um ca. 12 Uhr kommen dann die Braunschweiger leicht abgehetzt endlich am Spielort an und wir können komplett starten. Die Braunschweiger sind durch die Verspätung und dem damit verbundenen Punktabzug angestachelt und stürmen unaufhaltbar auf Platz 1. Frankfurt macht genau das Gegenteil und fällt ins Bodenlose auf Platz 4. Somit bleiben für Bonn und uns die Plätze 2 und 3. Nach der dritten Runde steht Bonn bei + 18 und wir bei – 68. Das sieht nicht gut aus. Aber die 4. Runde bringt die Wende. Unser Joker Wallu spielt + 52 und wir gehen mit + 18 aus dieser Runde raus. Für Bonn ist diese Runde aber mit – 86 ein Desaster, so dass wir diese am Ende noch mit – 50 zu – 68 abfangen. Macht 3 Siegpunkte.

Der Sonntag bringt nicht viel Neues: Braunschweig hat wieder einen Lauf und Frankfurt hat wieder den Antilauf. Nur der Kampf um Platz zwei ist diesmal deutlicher mit + 49 für uns und – 91 für Bonn. Fazit des Doppelspieltages: Frankfurt hat sich aus dem Titelrennen verabschiedet, Braunschweig hat sich ins Rennen gebracht und wir sind immer noch oben mit dabei. Der Topfavorit Wuppertal/Rade leistet sich auch keine Schwäche und hat mit 7 Siegpunkten aus diesem Wochenende die Tabellenführung sogar noch ausgebaut. Tabellenstand nach 8 Spieltagen:

  1. Wuppertal/Rade (27 /+781)
  2. Karlchen/DDRN (25/+247)
  3. BS NON (24 /+776)
  4. Mülheim/Duisburg (23/+576)

Vor dem letzten Doppelspieltag stehen wir somit mit 2 Punkten Rückstand auf Platz 2. Unser Ziel vom Treppchen können wir aus eigener Kraft erreichen und um zu gewinnen, brauchen wir Schützenhilfe von MH/DU Bottrop und Frankfurt.

Der Start ins Finale beginnt zuerst mal mit einer schlechten Nachricht: Klaus ist leider erkrankt und kann nicht mitfahren, so dass wir (nur) mit 7 Spielern nach Darmstadt fahren. In unserer Gruppe treffen wir auf den Gastgeber Darmstadt sowie auf Osterode/Bremen und Braunschweig/Hannover.

Am Samstag lassen wir in unserer Gruppe nichts anbrennen und werden mit + 88 relativ klar Gruppensieger. Auch die bis dahin drittplatzierten Braunschweiger gewinnen souverän mit + 250 ihre Gruppe, aber was macht der Tabellenführer Wuppertal/Rade? Nach drei Runden führen sie noch in ihrer Gruppe, werden dann aber noch in der letzten Runde von Bottrop abgefangen, so dass sie nur 3 Siegpunkte bekommen. Also haben wir schon mal einen Punkt aufgeholt. Tabellenstand nach 9 von 10 Spieltagen:

  1. Wuppertal/Rade (30 /+811)
  2. Karlchen/DDRN (29/+335)
  3. BS NON (28 /+1026)

Abends geht es dann ab zum Griechen zur alljährlichen Mannschaftsbesprechung und Saisonabschlussfeier. Das Treppchen ist uns so gut wie sicher und um noch mehr zu erreichen muss am Sonntag ein weiterer Gruppensieg folgen.

Der Sonntag beginnt erstmal nicht sehr viel versprechend: Nach zwei Runden führen die Braunschweiger in ihrer Gruppe knapp vor Münster und auch Rade ist mit + 88 Gruppenführender. Wir liegen leider mit -32 Punkten in unserer Gruppe nur auf Platz 3. Führender ist Darmstadt mit + 54. Also müssen wir noch 86 Punkte aufholen, um das Wunder möglich zu machen. In der dritten Runde baut Braunschweig die Führung aus und hier sieht es dann nach erneuten 4 Siegpunkten für diese Mannschaft aus. Wuppertal/Rade spielt zwar nur – 35, aber auch das reicht noch, um in Ihrer Gruppe auf Platz 1 zu bleiben. Wir können mit einer + 58 Runde den Rückstand zu Darmstadt leicht verringern. Dieser beträgt nun nur noch 58 Punkte (+84 zu +26).

Momentan sieht noch alles nach einem Sieg für Wuppertal/Rade aus.

In der letzten Runde überschlagen sich die Ereignisse. Fangen wir mal mit dem unspektakulärsten an. Braunschweig gewinnt locker ihre Gruppe. Respekt: der 4. Vierer in Folge. In unserer Gruppe gleich der Lange (ist ja auch ein Guter) den Vorsprung der Darmstädter fast aus und zusammen mit den zwei weiteren Spielzetteln haben wir sogar 4 Punkte Vorsprung auf Mainz, aber was macht Wallu? Er liegt vor dem letzten regulären Spiel 8 Punkte hinter Armin Arlt aus Darmstadt. Insgesamt liegen diese also mit 4 Punkten vorne. Das heißt: „nur“ noch das eine Spiel mit 3 oder mehr Punkten gegen Darmstadt gewinnen und wir haben den Gruppensieg und mindestens Platz 2 in der Abschlusstabelle. Kurzer Blick in alle Karten: Das sieht gut aus, Wallu ist Re mit 9 Trumpf und Armin ist Kontramann. Der erste Stich geht zu Katharina Buchhalla, welche sogar Re sagt und zwei weitere Asse bringt. Wallu überlegt kurz (für uns aber gefühlte 2 Stunden) an der 90 und lässt diese aber weg. Erstmal durchatmen. Das Spiel wird dann locker mit +3 gewonnen, so dass wir denkbar knapp mit 2 Punkten vor Darmstadt noch den Gruppensieg holen, falls wir uns nicht verrechnet haben. Und was macht der Tabellenführer aus Wuppertal? Im Laufe der Runde konnte man merken, dass diese von Spiel zu Spiel nervöser wurden. Die letzte Runde lief aber auch wirklich bescheiden für W/GM und sie wurden doch tatsachlich noch sowohl von Frankfurt als auch von Mülheim/Duisburg abgefangen und landeten nur auf Platz 3 in ihrer Gruppe. Das Unglaubliche ist wahr geworden: Wir haben es geschafft, wir sind Bundesligasieger!!! So richtig glauben können wir es immer noch nicht, erst als bei der Siegerehrung Wuppertal als Drittplazierter aufgerufen wird, ist es klar:

Wir sind Deutscher Meister!!!

Der Jubel und die Freude sind natürlich riesengroß.

Was hat uns dieses Jahr ausgezeichnet?

  • Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Von 8 Spielern war am Ende des Jahres nur einer mit nur -5 Punkten im Minus und alle anderen spielten Pluspunkte.
  • Wir konnten an jedem Doppelspieltag mindestens 6 Siegpunkte einfahren.
  • Wir hatten mehrfach das Glück, in der letzten Runde nochmals ein oder zwei Plätze aufzuholen.
  • Die Stimmung in der Mannschaft war wie immer super. Wenn einer mal keinen Lauf hatte, dann ging er freiwillig raus. Es gab nie Diskussionen, wer ausgewechselt wird.

06.12.2011 5. juXmas-Cup

Platz Spieler Punkte
1 Ralph Köhler +32
2 Michael Schwarz +27
3 Dorothee Benninghoff +20
4 Oliver Biersching +17
5 Manfred Brendjes -3
6 Werner Köhler -9
6 Jörg Amerkamp -40
8 Joachim Lüger -44

26.11.2011 Ranglistenturnier in Kassel

72 Teilnehmer

1. Kerstin Schiering +115 M LUSO
1. Sylvia Kästner +94 HH FUBU
3. Hermann Birkenfeld +91 RS BERG
. . .
36. Klaus-Dieter Herbst +3 WES K92

27.11.2011 Ranglistenturnier in Greene

72 Teilnehmer

1. Rolf Behrens +85 BS CBDF
1. Wolfgang Geister +84 EE DIAL
3. Gerhard Berger +80 BS NON
. . .
65. Klaus-Dieter Herbst -58 WES K92

31.12.2011 Einzelrangliste des DDV

1. Falk Seeliger +641 36 +18,886 M DDUL
2. Rolf Behrens +631 48 +14,586 BS CBDF
3. Gerhard Berger +461 36 +13,886 BS NON
. . .
45. Dorothee Benninghoff +294 45 +7,883 WES K92
92. Klaus-Dieter Herbst +5 117 +3,043 WES K92

31.12.2011 Jahresabschluss 2011

Dieter Frost sicherte sich in diesem Jahr seinen dritten Vereinsmeistertitel. Er spielte 460 Punkte (Schnitt: 12,30). Zweiter wurde Klaus-Dieter Herbst (Schnitt: 10,60) vor Markus Scholten (Schnitt: 10,35). Den Solo-Pokal gewann Oliver Biersching (Schnitt: 3,00) vor Manfred Brendjes (2,35) und Georg Harke (2,29). Die meisten Runden spielte Dorothee Benninghoff (113 von 125) vor Heiner Müller (92) und Wolfgang Jetzki (85). Die Mitgliederzahl sinkt auf 34.

v.l.: Axel Eimers, K.-D. Herbst, Dieter Frost, Markus Scholten, Oliver Biersching

Anmerkung schreiben