12.01.2013 Ranglistenturnier in Mülheim

96 Teilnehmer

Am ersten Ranglistenturnier des Jahres nehmen wir mit sieben Startern teil. Insgesamt finden 96 Spieler den Weg in den „Klingerhuf“.
Mit Dirk Hörnemann (8. Platz/+68) und Jörg Amerkamp (10. Platz/+64) können sich zwei Weseler unter den ersten Zehn platzieren.

Was gab´s sonst noch nennenswertes……….
Tanja Mölder spielte eine Runde mit +99. Am gleichen Tisch spielte Jörg Amerkamp ebenfalls noch über 20 Pluspunkte. Ein Mitspieler „spendete“ satte 103 Punkte.
Unsere Freunde von K92 waren mit 11 Startern dabei.

PlatzNamePunkteVerein
1.Rüdiger Ruepp+118HRO ED
2.Thomas Besier+107MZ DR
3.Jörg Gonsberg+93BS NON
. . .. . .. . .. . .
8.Dirk Hörnemann+68WES DDRN
10.Jörg Amerkamp+64WES DDRN
26.Dorothee Benninghoff+36WES K92
31.Michael Schwarz+21WES DDRN
33.Jürgen Schützendorf+20WES K92
39.Thomas Willmann+39WES K92
43.Ernst Deselaers+8WES K92
56.Rolf Meyer-10WES DDRN
58.Klaus-Dieter Herbst-12WES K92
67.Frank Bruns-27WES DDRN
81.Markus Scholten-49WES DDRN
83.Manfred Brendjes-52WES DDRN

13.01.2013 Ranglistenturnier in Kamp-Lintfort

84 Teilnehmer

Mit 84 Teilnehmern fanden die „Kamp-Lintfort Open“ zum ersten mal beim Ernst in der Landschänke statt. Die Atmosphäre war super und die Bewirtung natürlich erstklassig.Mit 4 Startern waren wir allerdings geringer vertreten als am Samstag. Eine gute Plazierung war uns auch nicht vergönnt.

PlatzNamePunkteVerein
1.Hildegard Steinki+123D DRAD
2.Olaf Nieder+92ESW DFB
3.Tim Marx+87MZ DR
. . .. . .. . .. . .
18.Thomas Willmann+43WES K92
38.Dorothee Benninghoff+6WES K92
41.Dirk Hörnemann+5WES DDRN
46.Dieter Frost+1WES K92
51.Klaus-Dieter Herbst-8WES K92
53.Ernst Deselaers-12WES K92
57.Rolf Meyer-19WES DDRN
65.Markus Scholten-37WES DDRN
72.Manfred Brendjes-61WES DDRN

15.01.2013 Erster Spielabend in der Gaststätte „Zum Krug“

Unser bisheriges Spiellokal, die „Gerichtsklause“ hat Ende 2012 geschlossen. Auf der Suche nach einem neuen Spiellokal sind wir an der Grenze Wesel/Hamminkeln (Brünen) fündig geworden.
Die Gaststätte „Zum Krug“ (Familie Hüfing) liegt an der B70 zwischen Wesel und Brünen.
Die Adresse lautet: Weseler Straße 138, 46499 Brünen, Tel.: 02856/425.

Neben einem Raum für die wöchentlichen Spielabende steht auch ein Saal für kleiner Veranstaltungen (DMM, Stadtmeisterschaften, Vereinsfeiern, usw.) zur Verfügung.

22.01.2013 Jahreshauptversammlung 2013

Alle Vorstandsmitglieder wurden in ihren Positionen bestätigt. Vorsitzender bleibt Frank Bruns, zweiter Vorsitzender Markus Scholten. Um die Kasse kümmert sich weiterhin Michael Schwarz, Schriftführer ist Oliver Biersching. Als Beisitzer fungiert Werner Köhler.
Eine wichtige Änderung betrifft die Startzeiten der Runden. Wir beginnen ab sofort bereits um 17:00 Uhr mit der ersten Runde. Die zweite startet um 19:00 Uhr, die dritte Runde gegen 21:00 Uhr. Auf Grund des neuen Spiellokals wollen wir versuchen neue Mitglieder aus den Bereichen Hamminkeln & Brünen zu gewinnen.

16. & 17.02.2013 – Bundesliga Spieltag 1 & 2

Die Bundesligasaison 2013 führt unsere Spielgemeinschaft am ersten Spieltag nach Frankfurt.
Mit 6 Punkten im Gepäck war es ein gelungener Start.

Ergebnis vom 16.02.2013
1. MH/DU FUKS/ZHN +301 4 WP
2. WES K92/DDRN +57 3 WP
3. F BIFÜ/JAN -129 2 WP
4. BS NON -229 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (+67 Punkte/4 Runden), Thomas Willmann (-22/4),
Hermann Baaken (+16/4) und Jürgen Schützendorf (-4/4)

 

Ergebnis vom 17.02.2013
1. MH/DU FUKS/ZHN +105 4 WP
2. WES K92/DDRN +95 3 WP
3. BS/LG NON -29 2 WP
4. F BIFÜ/JAN -171 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (+10 Punkte/4 Runden), Thomas Willmann (+17/4),
Hermann Baaken (-1/4) und Jürgen Schützendorf (+69/4)

Ein Augenzeugenbericht von Markus „Ossi“ Scholten:
Am letzten Wochenende war es wieder soweit, die Bundesligasaison 2013 begann. Wir mussten in Frankfurt gegen den Gastgeber, BS NON und dem aktuellen Meister MH/DU spielen. Los ging es am Freitag Nachmittag, ab ins Auto und dann beim Langen kurz den Rest der Mannschaft eingesammelt (Hermi und Thomas). Die Fahrt war fast staufrei (warum zum Teufel sind in dieser Woche in Holland Ferien) und gegen 20.00 Uhr sind wir in unser Stammlokal eingefallen. Wir immer haben wir uns an diesem Abend selisch und körperlich auf die Spieltage vorbereitet, indem wir kurz unsere Gehirne neu gebootet haben. Um ca. 4.00 Uhr ging es dann auch zeitig ab in die Koje, damit wir am Samstag auch richtig fit sind.

Am Samstag war Thorsten Kempkes aus MH/DU nicht zu stoppen: + 211 !!! (in Worten: Zweihundertelf) Punkte aus vier Runden, Respekt. Egal, was er genommen hat, das will ich auch… Somit blieb für uns Platz 2 übrig, sind aber auch 3 Wertungspunkte. Abends haben wir es dann so richtig krachen lassen (bis 0.00 Uhr).

Am Sonntag waren wir nach drei Runden noch auf Platz 1, wurden aber in der letzten Runde leider noch knapp von MH/DU abgefangen, also wieder 3 WPs. Ingesamt kann man sagen, dass uns der Start mit 6 Punkten geglückt ist.

01.03.2013 16. Weseler Stadtmeisterschaften

Christian Romahn (Bocholt) ist neuer Weseler Doppelkopf-Stadtmeister

Re, Kontra und keine 90! So hörte man es am Freitag häufig an den Spieltischen bei der 16. Weseler Doppelkopf-Stadtmeisterschaft.
Fast 50 Teilnehmer aus Wesel und Umgebung trafen sich in der Brüner Gaststätte Zum Krug, um auch in diesem Jahr ihren Besten zu ermitteln.

„Wir haben erfreulich viele Spieler aus den nahen Umfeld des Spiellokals gerade im Bereich Hamminkeln, Brünen aber auch Rhede und Borken dazu gewonnen. Die weiteste Anreise hatte Stefan Testrut aus Dormagen.“ meinte Turnierleiter Werner Kiewtz vom ausrichtenden Verein, der Derben Doko-Runde Niederrhein.

Nach 48 spannenden Spielen, die jeder Teilnehmer hinter sich bringen musste, konnte sich Christian Romahn (Bocholt) vor Markus Scholten (Hamminkeln) und Heinz Leutung (Wesel) durchsetzen.
„Wir sind sehr zufrieden. Das Turnier hat hervorragend geklappt. Herzlichen Dank an alle Helfer.“ meinte Vorsitzender Frank Bruns. „Wir hoffen natürlich, dass wir den einen oder anderen Spieler jetzt auf unseren Spielabenden hier in der Gaststätte Zum Krug wiedertreffen. Wir spielen jeden Dienstag drei Runden (17, 19 und 21Uhr) un Gäste sind zu allen Runden herzlich eingeladen.“

Wer Interesse am Doppelkopf hat, kann an den Spielabenden vorbeischauen oder sich unter der Vereins-Homepage www.doko-verein.de weitere Informationen holen.

(Artikel von Axel Eimers, Lokalkompass.de)

16.Stadtmeisterschaften_e 16.Stadtmeisterschaften_d 16.Stadtmeisterschaften_c 16.Stadtmeisterschaften_b 16.Stadtmeisterschaften_a SL_16.Weseler_Stadtmeisterschaften

1. Christian Rohman+103B FTON
2. Markus Scholten+62WES DDRN
3. Heinz Leutung+60o.V.
4. Manfred Brendjes+48WES DDRN
5. Frank Bruns+43WES DDRN
6. Renate Artmannselm+38E GD88
7. Frank Gross-Onnebrink+37o.V.
8. Dieter Biersching+33WES DDRN
9. Werner Kiewitz+32WES DDRN
10. Ralph Sprenger+28o.V.
11. Willi Flores+26o.V.
12. Dirk Hörnemann+24WES DDRN
13. Michael Schwarz+23WES DDRN
14. David Schmellenkamp+21WES K92
15. Ralf Schulten+20WES DDRN
16. Rolf Meyer+17WES DDRN
17. Ludger Tidden+16o.V.
18. Helmut Brehme+15o.V.
19. Heiner Müller+14WES DDRN
20. Andre Berkelder+9o.V.
21. Jörg Amerkamp+9WES DDRN
22. Norbert Daniels+7o.V.
23. Klaus-Dieter Herbst+5WES K92
24. Jürgen Schützendorf-3WES K92
25. Oliver Biersching-4WES DDRN
26. Holger Brendjes-4WES DDRN
27. Reimund Becker-6o.V.
28. Wolfgang Jetzki-7WES DDRN
29. Maria Heisterkamp-7o.V.
30. Dorothee Benninghoff-8WES K92
31. Sascha Hantschel-8BOT DKC
32. Karl-Heinz Stenck-11o.V.
33. Michael Ernst-14o.V.
34. Ulrike Hässler-16WES K92
35. Monika Dittrich-17o.V.
36. Ingo Egerlandt-20WES DDRN
37. Axel Eimers-27WES DDRN
38. Stefan Testrut-27o.V.
39. Gerdi AMerkamp-29o.V.
40. Klemens Verholt-29o.V.
41. Bärbel Daniels-31o.V.
42. Steffen Roski-35o.V.
43. Burkhard Klein-49WES K92
44. Siegfried Bruns-49o. V.
45. Christoph Welling-61o.V.
46. Johannes Leiers-66o.V.
47. Heiner Busch-69o.V.
48. Herbert Willemsen-93o.V.

09. & 10.03.2013 – Bundesliga Spieltag 3 & 4

Zum zweiten Doppelspieltag geht es nach Berlin.
Die lange Anreise wurde mit sieben Punkten belohnt.

Ergebnis vom 09.03.2013
1. B GÖRE +148 4 WP
2. WES K92/DDRN +14 3 WP
3. M/S WB/JUNK I -68 2 WP
4. MZ/DA DR/JA80 -94 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (-12 Punkte/2 Runden), Thomas Willmann (+19/4),
Hermann Baaken (+1/4), Ralf Wallutis (+4/2) und Jürgen Schützendorf (+2/4)

 

Ergebnis vom 10.03.2013
1. WES K92/DDRN +288 4 WP
2. B GÖRE -26 3 WP
3. MZ/DA DR/JA80 -78 2 WP
4. M/S WB/JUNK I -184 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (+100 Punkte/4 Runden), Thomas Willmann (+96/4),
Hermann Baaken (+60/1), Ralf Wallutis (+43/4) und Jürgen Schützendorf (-11/3)

Ein Bericht von Ossi:
Letztes Wochenende war der 2. Bundesligadoppelspieltag und uns hat es nach Berlin verschlagen. Um 11:30 ging es los. Wir (Hermann, Wallu, Thomas, Jürgen und ich) trafen uns in Bottrop am Parkplatz. Die Hinfahrt war eher geht so. Zusammen mit Thomas und dem Langen (ja, dat is nen Guter) auf der Rückbank ist nicht ganz so bequem. Um 19:30 trafen wir (endlich) in unserer Nobelunterkunft ein und der Freitagabend konnte beginnen. Direkt um die Ecke war ein netter Irish Pub, also rein da und erstmal ne Runde Doko zocken. Danach lecker essen. Warum die Ir(r)en Schweinefleisch in einen Kuchen verbacken? Keine Ahnung, aber es hat geschmeckt.

Zwischenzeitlich ist auch die Mannschaft aus Mainz eingetroffen, kurz „Hallo“ gesagt, was gegessen und dann wieder abgezogen. Karten vergessen. Wie kann sowas nur passieren…

Auf zur 2. Runde Doko. Da Wallu beide gewonnen hat, Glückwunsch, stand auch schon fest, wer am Samstag zu Beginn aussetzt. Glück aufgebraucht. Weil jetzt keiner mehr Lust zum Doko hatte, wurden die Skatkarten rausgeholt und erstmal geplfegt ne Runde Knack gezockt. Das Spiel hat was, wird aber auch irgendwann langweilig. Danach hatte ein Idiot die Idee, ne Runde zu schocken. Dadurch wurde der Alkoholkonsum leicht angekurbelt. Um 4:00 mussten wir dann leider erfahren, dass in Berlin die Kneipen schon sehr früh schließen, also noch schnell ne Abschiedsrunde bestellt und dann ab inne Heia, Bubu machen.

Am Samstag um 10:30 ging dann endlich los, Spieltag 3 begann. Nach 2 Runden hatte sich noch nix getan, die Beste Mannschaft hatte +24 und die Schlechteste -18. Da ich mit -12 der Schlechteste unserer Mannschaft war und da ich mich auch nicht so richtig fit fühlte, bin ich für unsern Edeljoker Wallu rausgegangen. Dieser spielte auch promt 2 Plusrunden. Am Ende sprangen für uns +14 Punkte und somit 3 Wertungspunkte heraus. Abends gings dann ab zum Griechen, lecker Fleischplatte essen. Danach noch nen Absacker beim altbekannten Iren und dann ganz solide früh in die Kiste, schließlich hatten wir am Sonntag noch Großes vor.

Im Spiellokal wird Sonntags immer Brunch angeboten, was wir alle natürlich auch genutzt haben. Das Buffet was (trotz Fräse) sehr reichhaltig. Frisch gestärkt konnte der 4. Spieltag beginnen. Hermann wollte erstmal aussetzen. Für mich persönlich begann der Tag nicht ganz ideal (-27) aber meine Kollegen gleichten das locker aus, so dass wir nach der ersten Runde mit +71 die Führung übernommen hatten. Die zweite Runde lief umgekehrt und ich konnte meine Kollegen ausgleichen und mit +14 wurde die Führung ausgebaut. Hermann wollte noch nicht rein und so wurde nach zwei Runden noch nicht gewechselt. Gute Entscheidung, denn in der dritten Runde wurde mit +130 mal so richtig einer rausgehauen. In der 4. Runde durfe Hermann (der Lange raus) auch ran und machte mal eben lockere 60 Gute, so dass wir mit +288 souverän den Gruppensieg und unseren ersten Vierer einfuhren. 7 Wertungspunkte und über 300 Spielpunkte können sich sehen lassen. Wir sind zufrieden.

Die Rückfahrt war dann nochmal ein nicht ganz so schönes Kapitel. Der Wagen ist übers Wochenende nicht gewachsen, so dass wir immer noch „press“ auf der Rückbank saßen. Dazu kam der für den Monat März erwartungsgemäße Wintereinbruch, so dass wir schön mit Tempo 50 die Rückfahrt beginnen konnten. Ab Hannover war die Bahn dann aber (schnee-)frei, und um 0:15 trafen wir wieder auf dem Parkplatz in Bottrop ein, wo sich unsere Wege dann trennten…

20. & 21.04.2013 – Regionalmeisterschaften West

Die Regionalmeisterschaft richteten wir zum ersten mal in Wesel aus.

Unsere Freunde aus Kamp-Lintfort erspielten ein überragendes Ergebnis, u.a. die ersten drei Plätze.
Von unseren 8 Startern haben sich 5 für die Deutsche Einzelmeisterschaft 2013 in Celle qualifiziert:
Dirk Hörnemann, Axel Eimers, Ralf Schulten, Rolf Meyer und Georg Harke

RangNachnameVornameVerein-ABKPunktePlatz-Ziffer
1BaakenHermannWESK9217711,5
2VonrüdenVerenaWESK9215215
3WillmannThomasWESK9214413
4WeßelsGuidoMS DCM14214
5Hö”rnemannDirkWESDDRN14013,5
6KleinBurkhardWESK9213913,5
7SchützendorfJürgenWESK9212817,5
8PotratzManfredMK FUX12614
9KochJosefK 1DCK12217,5
10HegewaldBirteSU MOBU11915
11EimersAxelWESDDRN11516
12von der WarthGuidoDU ZHN10717
13MallonGerdD DRAD9218,5
14UpadekClaudiaE GD888415
15HohnkeGabyB FTON8316,5
16StaabWolfgangD DRAD7815,5
17SchmellenkampDavidWESK926917
18CrulciAnetteBN FuRh6719
19SchultenRalfWESDDRN6418
20MikofskyDanielBN FuRh6119
21WietzkerDr. WolfgangD DRAD5921
22VenzkeChristineD DRAD5820
23SemkowskyBarbaraK 1DCK5617
24SchützeUlrikeW KD5319
24WirtzDagmarD DRAD5319
26WolterFriederikeMS DCM3917
27EffenGünterBN FuRh3817
28SchneiderPeterBN FuRh3819,5
29MeyerRolfWESDDRN3617
30HarkeGeorgWESDDRN2718
31LütkemeierHartmutHAMASSE2318
32von der WarthKatjaMH FUKS2220
33WallutisRalfWESK921620
34UliczkaJanMH FUKS1522
35SteinkiHildegardD DRAD1416
36HerbstKlaus-DieterWESK921315,5
37QuadeOlafK 1DCK1118
38GasparMarkusMS DCM1021
39ArensClaudiaE GD88222
40StorpHildeDU ZHN019
41RomahnChristianB FTON-119,5
42MüllerHeinerWESDDRN-220,5
43SchmollMarionK 1DCK-921
44FrostDieterWESK92-1819
45BrandtHolgerMS DCM-1921
46BenninghoffDorotheeWESK92-2122
46BlosenAndreaDU ZHN-2122
48Adelhö”ferHans-JoachimB FTON-2219
49Lö”hrHorst DieterDO KO-2620
50StopkaDominikMS DCM-2620,5
51BuschSigridAC DCC-3120
52BarteSiegmundD DRAD-3322
53BischoffGerdK 1DCK-3423
53LindHans-DieterE GD88-3423
55Drä„gerJürgenDU ZHN-3521
56HegewaldJö”rgSU MOBU-3720,5
57EggersMichaelAC DCC-3722
58BlosenDetlefDU ZHN-4521,5
59SchneevogtJensB FTON-5123
60SankerDagmarRS Berg-5520,5
61HilgerPeterRS Berg-5621
62NonteFriedhelmSO RDSO-6022,5
63PlumHubertSU MOBU-6023
64BodeHansjö”rgK 1DCK-6623
65KoserGeorgMG 1MDV-6821,5
66KnopsEdgarAC DCC-6823
67Rö”lleGerdB FTON-6919
68Bö”sselMireileK 1DCK-7624
69HüskenFrankWESLIPK-7824,5
70KleineGiselaHAMASSE-7921
71Mö”ldersTanjaWESK92-8022
72MoritzIngoWESLIPK-8024,5
73KrügerJürgenBN FuRh-8323
74JetzkiWolfgangWESDDRN-9926
75LehmannMichaelMS DCM-10123
76ArtmannThomasAC DCC-11121,5
77SchülerGiselaSU MOBU-11725
78BierschingOliverWESDDRN-11826
79OttEstherK 1DCK-15425
80MoritzSteffenWESLIPK-16726
81EickenbuschSebastianB FTON-17827,5
82AretzHorstMG 1MDV-23128
83MajorekDorisDO KO-50624
84OhneWertungWESDDRN-53023

21.04.2013 – Besuch des verlorenen Solo-Königs

Es ist Dienstag, kurz vor sieben. Doko-Abend. Ich treffe pünktlich am Spiellokal ein. Es ist eigentlich wie immer, ein kurzes „Hallo“ hier, schauen wer so da ist. Kurze Gespräche an der Theke. Es wird pünktlich ausgelost. Plötzlich sehe ich draußen jemanden am Fenster vorbei hasten. Der sah doch aus wie….
Aber nein, das kann ja nicht sein. Die Tür geht auf und dann ist er doch da! Unser verlorener Sohn, Matthias Lutz! Der erste Stadtmeister, den wir hatten. Auch ein Doko-Verrückter, früher unser Solo-König. Es gibt ein großes Hallo, viele geben ihm die Hand. Man freut sich! Ich umarme ihn. Mensch, unser Auswanderer ist wieder da! Auslosung, Michael stellt fest: „Matthias, deine Karte haben wir noch!“ Er grinst. Die Auslosung kommt, Matthias spielt die Runde mit dem Polizisten Kiwi, dem ehemaligen Zollfahnder Werner und mit mir. Das passt doch. Alle kennen ihn von früher. Und es war eine sehr gesellige Runde, Matthias hat viel erzählt vom norwegischen Steuersystem (immer schon sein „Spezialgebiet“), von seiner Arbeit in Stavanger, von der norwegischen Sonne, vom „Frauentausch Marke Matthias“ und vieles mehr…. Es war eine schöne Runde! Nur eins klappte nicht: Der Solokönig bekam keinen Solo und wurde vorgeführt. Fleischloser. Und es lief wie früher, Kontra von Kiwi, Matthias antwortet mit einem lauten Re und einem dicken Grinsen im Gesicht. Die Neunzig bekommen wir auch nicht mehr – 6/18 im Vorgeführten. Einige Dinge ändern sich halt nie….

Matthias, danke für Deinen Besuch und schau´ mal wieder rein! Du bist bei uns immer willkommen!

von Axel Eimers.

Mathias Lutz

Mathias Lutz

05.05.2013 – Vorrunde Deutsche Mannschaftsmeisterschaften

In Essen belegt unsere 2. Mannschaft den zweiten Platz und qualifiziert sich für die nächste Runde.
Die 1. Mannschaft scheidet in Mülheim als dritter knapp aus.

Ergebnis Gruppe 9 in Mülheim

1. WES K92 I +114
2. MH/DU FUKS/ZHN I +36
3. WES DDRN I +8
4. MS DCM II -158

Es spielten: Markus Scholten (-16 Punkte / 4 Runden), Dirk Hörnemann (+26/2), Oliver Biersching (-48/4), Axel Eimers (-46/2) und Frank Bruns (+92/4)

DMM2013_VR_M1

Ergebnis Gruppe 11 in Essen

1. D DRAD I +26
2. WES DDRN II -2
3. E GD88 I -4
4. K 1DCK I -20

Es spielten: Wolfgang Jetzki (+41), Manfred Brendjes (-6), Rolf Meyer (-8) und Jörg Amerkamp (-29)

DMM2013_VR_M2

11. & 12.05.2013 – Bundesliga Spieltag 5 & 6

Der dritte Bundesliga-Doppelspieltag wurde in Osterode gespielt.
Beide Spieltage endeten auf dem letzten Platz. Der Samstag wurde für Ossi in der vierten Runde mit einem persönlichen Minusrekord (-97) „gekrönt“.

Ergebnis vom 11.05.2013
1. W/MS KD/DCM +237 4 WP
2. OHA/HB BURG/EBDC +111 3 WP
3. M DDUL -153 2 WP
4. WES K92/DDRN -195 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (-2 Punkte/4 Runden), Guido Frieters (-88/2),
Hermann Baaken (+11/4), Ralf Wallutis (-62/2) und Jürgen Schützendorf (-54/4)

 

Ergebnis vom 12.05.2013
1. W/MS KD/DCM +161 4 WP
2. M DDUL +133 3 WP
3. OHA/HB BURG/EBDC -127 2 WP
4. WES K92/DDRN -167 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (+5 Punkte/4 Runden), Guido Frieters (-66/3),
Hermann Baaken (-41/4), Ralf Wallutis (-69/1) und Jürgen Schützendorf (+4/4)

05.07.2013 – 6. Doko-Party WES DDRN – WES K92

Die sechste Auflage des Vereinstreffens WES K92 & WES DDRN fand in diesem Jahr in Wesel statt. Bei schönstem Wetter wurde gemeinsam gegessen und zwei Runden Doppelkopf gespielt. Mit 29 Spielern (13 aus Kamp-Lintfort) wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.
Den Doko-Henkel-Pott gewann WES K92 mit +27 Punkten. Damit steht es in der Gesamtwertung 3:3.

Die Einzelwertung gewann Dorothee Benninghoff (WES K92/+65) vor Jörg Amerkamp & Bärbel Daniels (beide WES DDRN/je +54)

Dokoparty3013P1020022

24.08.2013 Jubiläumsfeier – 20 Jahre WES DDRN

Bericht folgt

07.09.2013 – Achtelfinale Deutsche Mannschaftsmeisterschaften

In Mainz belegt unsere 2. Mannschaft in einer sehr starken Gruppen den letzten Platz.

Ergebnis Gruppe 7

1. MS DCM I +191
2. MH/DU FUKS/ZHN I +73
3. BOT DKC I -19
4. WES DDRN II -245

Es spielten: Jörg Amerkamp (-17 Punkte / 4 Runden), Manfred Brendjes (-62/4), Wolfgang Jetzki (-71/4) und Rolf Meyer (-95/4)

17.09.2013 – Schwarz-Solo Nr. 13 – Farbsolo Karo

Mit folgenden Karten erreichte Joachim Lüger die magischen 33 Punkte.

Herz10_kleinHerz10_kleinKreuzDame_kleinKreuzDame_kleinPikDame_kleinPikDame_klein

HerzDame_kleinKreuzBube_kleinHerzBube_kleinKaroBube_kleinKaroAs_kleinKaro10_klein

21. & 22.09.2013 – Deutsche Einzelmeisterschaft in Celle

Unser Verein war mit 6 Spielern bei der Deutschen Einzelmeisterschaft vertreten. Ralf Schulten erreichte mit Platz 13 (+105 Punkte) ein sehr gutes Ergebnis und die dirkete Qualifikation für die Meisterschaft im nächsten Jahr. Axel Eimers scheiterte knapp an dieser Hürde (min. Platz 32), er wurde am Ende 37. (+69 Punkte). Dirk Hörnemann lag nach sechs von acht Runden noch unter den ersten fünf. Mit über 70 Minuspunkten in den letzten beiden Runden sprang am Ende nur Platz 46 (+54 Punkte) heraus. Manfred Brendjes (Platz 94, -8 Punkte), Markus Scholten (Platz 98, -12 Punkte) und Rolf Meyer (Platz 126, -42 Punkte) landeten im Mittelfeld.Die DDRN Akteure

PlatzNameVereinRundenPunktePlatz-Ziffer
1Heinecke, ThomasHD SK95818213
2Schmidt, RalfBOTDKC817212,5
3Buchhalla, KatharinaNOMBAZ816513
4Klein, BurkhardWESK92816411,5
5Kümmet, Hans-JürgenNOMBAZ815315,5
6Hantschel, SaschaBOTDKC814913,5
7Gompf, Hans-PeterF BiFü814416
8Marx, TimMZ DR813515
9Berger, GerhardBS NON813115
10Wergin, SönkeB FUEX813015
11Husser, KatjaB FTON812315
12Potratz, ManfredMK FUX810717
13Schulten, RalfWESDDRN810512,5
14Kannenberg, LeifBS NON810516,5
15Grischow, CorneliaHH DKCB810517,5
16Krybus, Hermann-JoachimBS 1DDC810017
17Frieters, GuidoWESK9289715
18von der Warth, GuidoDU ZHN89617
19Sonnenschein, FrankKS FUKS89215
20Schierbaum, RalfNOMBAZ89015,5
21Uliczka, JanMH FUKS88916
22Dörflein, NorbertF BiFü88816
23Helmchen, AlbertM WB88716,5
24Berger, Sven-GunnarBS NON88617,5
25Mahnert, Klaus-ThomasDA JA8088317
26Reinhold, EckehardM DDul87916,5
27Quade, OlafK 1DCK87816
28Schmellenkamp, DavidWESK9287617
29Schwenzer, MarcelF JAN87517
30Schink, HerbertF JAN87518,5
31Willmann, ThomasWESK9287416
32Eichhorn, HaraldKS FUKS87317,5
33Piotrowski, SvenRÜDLN87216,5
34Schmitz, ElmarM DDul87217
35Bressler, DominikLG FLLG87115,5
36Röhn, NorbertESWDFB87019
37Eimers, AxelWESDDRN86917
38Stoebe, EvaB FUEX86617
39Schütze, UlrikeW KD86219
40Matheus, ChristianB FUEX86019
41Berger, ThomasBS CBDF85922
42van der Wehr, DirkB BÄR85818
43Schützendorf, JürgenWESK9285819
44Crulci, AnetteBN FuRh85520
45Müller, AndreasH MAZO85416
46Hörnemann, DirkWESDDRN85419
47Seliger, FalkM DDul85318,5
48Müller, JochenF JAN84917
49Baaken, HermannWESK9284919
49Dannemann, ChristianHH FuBu84919
51Hegewald, WilfriedSU MOBU84519,5
52Lauterbach, FrankHB EBDC84417
53Hammes, AlfF JAN84320
54Alpers, PeterBS CBDF84020
55Wermuth, FrankHBS1HDV83618
56Wallutis, RalfWESK9283517,5
57Staab, WolfgangD DRAD83518
58Wietzker, Dr. WolfgangD DRAD83419
59Rade, OlafF BiFü83120
60Gruhm, Klaus-DieterGF Hank83021
61Schmelter, FrankHROED82819,5
62Gemünd, ReinhardH MAZO82620,5
62Sporleder, ManfredDDVNord82620,5
64Schwigon, HerbertHROED82517
65Lühert, PeterM WB82418,5
66Schulte, Jean-ManuelMZ DR82319,5
67Koch, JosefK 1DCK82119
68Mett, AlexanderHB EBDC82018
68Wittenberg, HeinrichBS 1DDC82018
70Bertram, KaiDA JA8081920
71Semkowsky, BarbaraK 1DCK81817
72Hake, HartwigBS NON81820,5
73Heß, DorisMZ DR81719
74Ingenhorst, SusanneLG FLLG81617
75Ruben, OlafB FTON81619
76Hahn, DieterOF SPRE81521
77Horst, MarioHBS1HDV81419
78Gensch, StefanHROED81319
78Weßels, GuidoMS DCM81319
80Jöns, DanielBOTDKC81020
81Weber, DirkBS 1DDC8917
82von Senkowski, JohannesM DDul8819,5
83Hefner, RichardNOMBAZ8719,5
84Elsner, Wolf-DieterB BÄR8621
85L'hoest, SandraMZ DR8622
86Bellmer, TorstenNOMBAZ8418
87Laun, BodoW KD8320,5
88Krautheim, HaraldKS Obw8-117
89L'hoest, WilkoDA JA808-220
90Wächtershäuser, HorstB FTON8-420
91Theocharis, AthanasiosDA DFM8-422
92Hegewald, BirteSU MOBU8-516,5
93Geißler, JoachimHH HDHH8-622
94Brendjes, ManfredWESDDRN8-816,5
95Quint, RobertF JAN8-920
96Wolter, FriederikeMS DCM8-1116,5
97Beinlich, MargarethaLG FLLG8-1120
98Scholten, MarkusWESDDRN8-1221,5
126Meyer, RolfWESDDRN8-4223,5
167Herbst, Klaus-DieterWESK928-10924,5

05. & 06.10.2013 – Bundesliga Spieltag 7 & 8

Am vierten Bundesliga-Doppelspieltag wurde in Kamp-Lintfort gespielt.
Mit sieben Punkten konnte der Heimvorteil bestens genutzt werden.

Ergebnis vom 05.10.2013
1. DA JA80 +204 4 WP
2. WES K92/DDRN +10 3 WP
3. NOM/F BAZ/SGCB +4 2 WP
4. M/S WB/JUNK II -218 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (+16 Punkte/2 Runden), Guido Frieters (+46/4),
Thomas Willmann (+50/4), Ralf Wallutis (-78/1), Ernst Deselaers (-53/2) und Dieter Frost (+29/3)

 

Ergebnis vom 06.10.2013
1. WES K92/DDRN +138 4 WP
2. DA JA80 +78 3 WP
3. M/S WB/JUNK II -90 2 WP
4. NOM/F BAZ/SGCB -126 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (+55 Punkte/2 Runden), Guido Frieters (-17/2),
Hermann Baaken (+141/4), Thomas Willmann (+8/2), Dieter Frost (-29/4) und Jürgen Schützendorf (-20/2)

Ein Bericht von Ossi:
Am letzten Wochenende fand der 4. Doppelspieltag der Bundesliga statt. Nach 3 Fernreisen hatten wir unseren Heimspieltag. Unsere Gegner waren Darmstadt, NOMBAZ sowie die Spielgemeinschaft München/Stuttgart II. Der Samstag begann schon mal recht dramatisch. Kurz vor Spielbeginn waren wir nur zu dritt. Dieter hatte sich mit dem Wochenende vertan und war sehr irritiert über Hermanns Anruf, wo er denn bleibe. Zum Glück haben wir unsere Edelreserve Ernst immer vor Ort, dieser musste schnell geweckt werden, damit wir komplett starten konnten. Da es dann aber auch noch Wallu unerwartet zum Spielbeginn geschafft hatte, waren wir wieder zu fünft, so dass Hermann freiwillig aussetzte.
Wir starteten mit Guido, Wallu, Thomas und Ernst und die 1. Runde verlief mit -88 eher geht so. Zur 2. Runde wurde Dieter für Wallu eingewechselt und diese lief mit +53 auch deutlich besser. Zur 3. Runde wurde unser Ernst ausgewechselt und ich kam rein. Ingesamt wurde diese Runde zur Nullnummer, so dass nach 3 Runden Darmstadt so gut wie sicher als Gruppensieger (+221) fest stand und München waren mit -177 abgeschlagen letzter. Also gab es einen Kampf um Platz 2 zwischen NOMBAZ (-9) und uns (-35). Die letzte Runde lief für mich persönlich sehr gut an und ich konnte zwischenzeitlich über 60 Punkte auf die NOMBAZen gutmachen. Aber dann kam Hennes und gewann erst einen Solo mit +18 um direkt danach einen Solo mit +12 zu gewinnen. So wurde es nochmal spannend, aber am Ende konnten wir mit +10 zu +4 locker den 2. Platz erringen.

Am Sonntag starteten wir mit Guido, Dieter, Hermann und dem Langen. Nach 2 Runden ist noch nicht wirklich viel passiert. Wir hatten -7, Darmstadt +43, NOMBAZ +47 und München -87. Zur Mittagspause wurden dann der Lange und Guido durch Thomas und mich ersetzt, damit wir danach erst mal eine 72-er Runde nachlegen konnten und damit die Führung übernahmen. In der letzten Runde ließ Hörmi mit +70 nix mehr anbrennen und wir konnten die Gruppe locker mit + 138 gewinnen.

Im Nachbarraum holten sich unsere Freunde aus Bottrop locker die 8 Wertungspunkte. Das lag bestimmt daran, dass Teile der Mannschaft an unserem Trainingslager teilgenommen haben und das Erlernte sofort umsetzten konnten. Glückwunsch zur Tabellenführung.

18.10.2013 – 13. Hermann-Baaken-Pokal

Den 13. Hermann-Baaken-Pokal gewann Holger Brendjes mit +67 Punkten vor Markus Scholten (+46) und Jörg Amerkamp (+33). 14 Spieler kämpften in zwei Runden um den Vereinspokal.
Holger Brendjes konnte sich am Ende, bei seiner ersten Teilnahme, den Wanderpokal sichern.

HBP_Sieger_2013

PlatzName1. Runde2. RundeGesamt
1Holger Brendjes+40+27+67
2Markus Scholten+12+34+46
3Jörg Amerkamp+4+29+33
3Michael Schwarz+10+17+27
5Wolfgang Jetzki+21-1+20
6Oliver Biersching-9+28+19
7Manfred Brendjes-14+20+6
8Axel Eimers+2-7-5
9Dorothee Benninghoff+28-34-6
10Johannes Swida+9-21-12
11Frank Bruns-17-4-21
12Dieter Biersching-43-3-46
13Werner Kiewitz+1-50-49
14Christian Rohman-44-35-79

16. & 17.11.2013 – Bundesliga Spieltag 9 & 10

Am fünften und letzten Bundesliga-Doppelspieltag 2013 wurde in Osterode gespielt.
Mit den dort erspielten fünf Wertungspunkten wurde es am Ende der Saison Platz 6 in der Bundesligatabelle.
Neuer Bundesligasieger ist die Spielgemeinschaft aus Mülheim und Duisburg. Herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung.

Ergebnis vom 16.11.2013
1. WES K92/DDRN +63 4 WP
2. BN FURH -3 3 WP
3. BS 1DDC/CBDF -21 2 WP
4. BOT DKC -39 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (-33 Punkte/2 Runden), Guido Frieters (+2/2), Dieter Frost (+99/4), Jürgen Schützendorf (+24/4), Ralf Wallutis (-3/1) und Thomas Willmann (-26/3)

 

Ergebnis vom 17.11.2013
1. BS 1DDC/CBDF +133 4 WP
2. BOT DKC +61 3 WP
3. BN FURH -53 2 WP
4. WES K92/DDRN -141 1 WP
Es spielten: Markus Scholten (+38 Punkte/2 Runden), Guido Frieters (-11/4), Dieter Frost (-47/2), Hermann Baaken (+2/4), Ralf Wallutis (-85/2) und Thomas Willmann (-38/2)

Die Abschlusstabelle:

Platz Mannschaft Siegpkt. Spielpkt.
1 MH FUKS/DU ZHN 33 +862
2 W KD/MS DCM 32,5 +736
3 BOT DKC 32 +765
4 DA JA80 28 +282
5 BS 1DDC/BS CBDF 27 +216
6 WES K92/WES DDRN 27 +162
7 BS NON 26 +5
8 BN FURH 25,5 +28
9 F BIFÜ/F JAN 25 -219
10 M DDUL 24 -170
11 B GÖRE 23,5 -204
12 M WB/S JUNK II 23 -327
13 OHA BURG/HB EBDC 22,5 -472
14 MZ DR/DA JA80 22 -133
15 NOM BAZ/F SGCB 16 -556
16 M WB/S JUNK I 13 -975

06.-08.12.2013 – Masters 2013

Wie jedes Jahr im Dezember treffen sich 32 der besten Doppelkopfspieler zum Masters-Turnier. In diesem Jahr wurde in der Jugendherberge Kevelaer gespielt. Aus unserem Verein war Christian Romahn erstmalig dabei. Er erreichte den Finaltisch und wurde am Ende hervorragender vierter.
Sieger wurde Terrance Angermann vor Andre Schütt und Andreas Vonruden.

31.12.2013 Einzelrangliste des DDV

1. Falk Seeliger +733 39 +19,965 M DDUL
2. Leif Kannenberg +637 36 +18,774 BS NON
3. Wilko L´hoest +538 36 +16,024 DA JA80
. . .
90. Klaus-Dieter Herbst +3 180 +3,017 WES K92
94. Dorothee Benninghoff +52 57 +2,622 WES K92
100. Heiner Müller +21 36 +1,663 WES DDRN
145. Manfred Brendjes -161 36 -3,392 WES DDRN

31.12.2013 – Jahresabschluss

Markus Scholten gewann seine 12. Vereinsmeisterschaft. Er spielte 696 Punkte (Schnitt: 10,48). Zweiter wurde Ralf Schulten (Schnitt: 9,42) vor Axel Eimers (Schnitt: 9,21). Den Solo-Pokal verteidigte Ralf Schulten (Schnitt: 4,40) vor Frank Verbeet (3,17) und Johannes Swida (2,13). Die meisten Runden spielte Jörg Amerkamp (136 von 142) vor Dorothee Benninghoff (123) und Frank Bruns (118). Die Mitgliederzahl steigt auf 40.

JHV_2014
v.l.: R. Schulten, M. Scholten, J. Amerkamp, J. Swida

Anmerkung schreiben